Amnesty International Algerien-Koordination

Impressum | Login

Algerien-Koordination

StartseiteAktionen

Vergangene Aktionen

Louisa Saker wurde am 12. November 2008 wegen Teilnahme an einer nicht genehmigten Demonstration zu einer Geldstrafe von 20.000 Dinar (ca. 200 Euro) verurteilt. Louisa Saker setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, das Schicksal ihres Mannes Salah Saker aufzuklären, der im Mai 1994 "verschwunden" ist.

Der Menschenrechtsverteidiger Amine Sidhoum wurde am 26. November 2008 mit vorgeschobenen Argumenten in zweiter Instanz zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

"Verschwundene"

Zahlreiche Amnesty-Gruppen in Deutschland setzen sich für eine Person ein, die in den 1990er Jahren in Algerien "verschwunden" ist. Oftmals wurde die Person zuletzt im Gewahrsam der Sicherheitskräfte gesehen. Die Gruppen fordern von den algerischen Behörden, alle Informationen über das Schicksal der "verschwundenen" Person herauszugeben und die Verantwortlichen für das Verschwindenlassen zu bestrafen.

Aktionen